Mit Geselchtem und grünem Kräutertopfen gefüllt ist die steirische Abwandlung des Cordon Bleu. Herzhaft stärkt es die Gäste für das Hochzeits-Fest.

Für 4 Portionen

Zeitaufwand: 40 Minuten

Zutaten

  • 4 Kalbsschnitzel
  • 4 Scheibe(n) Geselchtes
  • 150 g Topfen (20 % Fett)
  • 1 große Schalotte
  • 1 Knoblauchzehe
  • 0.5 Bund Schnittlauch
  • 1 TL Kürbiskernöl
  • etwas abgeriebene Schale einer Biozitrone
  • etwas Salz und weißer Pfeffer
  • etwas Bio-Weizenmehl
  • 1 Ei
  • etwas Semmelbrösel zum Panieren
  • etwas Butterschmalz zum Backen

Zubereitung

  1. Schnitzel zwischen Klarsichtfolie behutsam plattieren.
  2. Topfen in einem Tuch gut ausdrücken. Schalotte schälen und in feine Würfel schneiden. Knoblauchzehe schälen und fein hacken. Schnittlauch waschen, trocken tupfen und in feine Röllchen schneiden. Petersilie waschen, trocken tupfen, abzupfen und fein hacken. Schalotte, Knoblauch, Schnittlauch, Petersilie, Kernöl und ein wenig Zitronenabrieb mit dem Topfen verrühren, mit Salz und weißem Pfeffer abschmecken. Nicht zu stark salzen, denn das Geselchte ist salzig. Der Kräutertopfen soll recht trocken sein. Falls nicht, eventuell 1 TL Semmelbrösel unterrühren und kurz ziehen lassen.
  3. Plattierte Schnitzel mit je einer Scheibe Geselchtem bis nicht ganz zum Rand des Fleisches belegen. Kräutertopfen auf die 4 Schnitzel aufteilen und auf dem Geselchten glatt streichen. Schnitzel zusammenklappen und vorsichtig andrücken. Mit Zahnstochern zusammenstecken.
  4. Schnitzel in Mehl, verquirltem, leicht gesalzenem Ei und Bröseln panieren.
  5. Butterschmalz in einer hohen Pfanne erhitzen. Schnitzel langsam goldbraun backen. Dabei mehrmals vorsichtig die Pfanne rütteln, damit die Panier souffliert.
  6. Hochzeitsschnitzel herausnehmen, auf Küchenrolle abtropfen lassen und Zahnstocher entfernen. Dazu passen Petersilerdäpfel und Häuptelsalat mit Kernöldressing.