Ein Geschmacksfeuerwerk: Saftige Hühnerkeulen, mit Ingwer, Knoblauch und Paprikapulver mariniert und langsam zur Perfektion gebraten.

Für 4 Portionen

Zeitaufwand: 1 Stunde
plus 6 Stunden zum Marinieren

Zutaten

  • 4 Hendlkeulen
  • 4 Knoblauchzehen
  • 200 ml Schlagobers
  • 125 ml Apfelsaft
  • 50 ml Zitronensaft (frisch)
  • 1 Stück Ingwer (daumengroß)
  • 1 edelsüßes Paprikapulver
  • 1 TL grobe Zitronenzesten
  • 1 EL gezupfter Thymian
  • 2 EL Petersilie (grob gehackt)
  • 1 Prise Salz und Pfeffer
  • 4 EL Sonnenblumenöl

Zubereitung

  1. Knoblauch und Ingwer schälen, fein hacken und mit dem Zitronensaft, dem Apfelsaft, dem Paprikapulver, den Zitronenzesten, dem Thymian und zwei Esslöffeln Sonnenblumenöl verrühren.
  2. Die Hühnerkeulen mit einem scharfen Messer streifenförmig ca. 0,5 Zentimeter tief einschneiden und nebeneinander in eine flache Form legen.
  3. Mit der Marinade übergießen, mit Folie bedecken und im Kühlschrank etwa sechs Stunden marinieren lassen.
  4. Das Backrohr auf 200 °C Umluft vorheizen.
  5. Die Hühnerkeulen aus der Marinade nehmen und trocken tupfen. Die Keulen mit zwei Esslöffeln Öl, Salz und Pfeffer einreiben, in eine Auflaufform legen und im Ofen 45 Minuten braten. Dabei immer wieder mit Marinade übergießen.
  6. Die Marinade aus der Auflaufform in einen Topf gießen und mit Obers cremig einkochen.
  7. In der Zwischenzeit die Hühnerkeulen im Ofen bei 150 °C fertig braten.
  8. Petersilie in die Sauce rühren und mit den Hendlkeulen anrichten. Dazu passt Wildreis.