Suprême wird als das beste Stück vom Huhn bezeichnet. Es handelt sich um das Fleisch von Hühnerbrust mit Flügelkeule in einem Stück. Und so einfach schneidet man es.

Huhn Suprême (Französisch für „das Beste“, „grandios“) hört sich zwar kompliziert an, ist es aber nicht. Es bezeichnet in der Küchensprache die ausgelöste Hühnerbrust mit Haut und Flügelkeule. Dieses Stück ist auch gut zum Grillen geeignet: Das zarte Brustfleisch bleibt einerseits durch die Haut und andererseits durch die Oberkeule des Flügels gut geschützt.

Servus-Tipp: Wer noch eines drauf setzen will, kann vor dem Braten oder Grillen auch eine Semmelfülle oder Kräuter zwischen Haut und Brustfleisch geben.

Zutaten

  • 1 Huhn
  • 1 Ausbeinmesser (scharf)

Zubereitung

Schritt 1

Huhn Suprême (Illustration: Julia Schinzel).

Hautfalte am Keulenansatz durchtrennen und bis zum Knorpelgelenk schneiden.

Schritt 2

Huhn Suprême (Illustration: Julia Schinzel)

Das Huhn auf die Brustseite legen, die Keule vom Rumpf wegdrehen und am Knorpel abtrennen.

Schritt 3

Huhn Suprême Illustration: Julia Schinzel

Die Schritte 1 und 2 auf der anderen Seite wiederholen.

Schritt 4

Huhn Suprême Illustration: Julia Schinzel

Huhn auf den Rücken legen und das Brustfleisch entlang des Brustbeins auf beiden Seiten auslösen. 

Schritt 5

Huhn Suprême, Illustration: Julia Schinzel.

Die unteren beiden Flügelgelenke abtrennen.

Schritt 6

Huhn Suprême, Illustration: Julia Schinzel

Die Enden der Keulenknochen freischaben. 

Servus Gute Küche – das Magazin für Genießer – liefert jede Menge Rezepte und Küchenwissen. Erhältlich im Zeitschriftenhandel oder direkt in unserem Abo-Shop.