Scharf angebratene Kalbsleber auf einer mit Zwiebeln und Balsamico-Essig verfeinerten, fruchtigen Sauce.

Für 4 Portionen

Zubereitungsaufwand: 45 Minuten

Zutaten

  • 8 Scheibe(n) Kalbsleber à 80 g
  • 250 ml kräftige Rindsuppe
  • 250 g Kirschen
  • 2 rote Zwiebeln
  • 1 Knoblauchzehe
  • 2 EL Kirschmarmelade
  • 2 EL Olivenöl
  • 1 EL Balsamico-Essig
  • 50 g eiskalte Butter
  • etwas Pfeffer
  • etwas Salz
  • etwas Mehl zum Wenden
  • 2 EL Butterschmalz
  • 1 Handvoll Salbeiblätter

Zubereitung

  1. Für die Kirschsauce die Zwiebeln schälen und in feine Streifen schneiden.
  2. Knoblauch ebenfalls schälen und klein hacken.
  3. Zwiebel und Knob­lauch in etwas Öl andünsten.
  4. Kirschmarmelade, Rindsuppe und Balsamico-Essig zugeben und etwa fünf Minuten einkochen lassen. 
  5. Die Kirschen halbieren, entkernen und zur Sauce geben.
  6. Nach drei Minuten den Topf vom Herd neh­men und eiskalte Butterstücke zur Bindung einrühren. Abschmecken und warm stellen. 
  7. Die Kalbsleber-Schnitzel in Mehl wenden und gut abklopfen. 

  8. Butterschmalz erhitzen und die Leber beidseitig anbraten, kurz vor dem Erreichen des gewünschten Garpunktes die Salbeiblätter zu­geben. Dann mit Salz und Pfeffer würzen.

Servus-Tipp:  Die Leber immer erst nach Erreichen des richtigen Garpunktes würzen, da Salz Wasser entzieht und dadurch das Fleisch hart werden lässt.