Eine köstliche, herbstliche Komposition aus zartem Kaninchenfleisch, Champignons, Rotwein, Karotten und Lorbeer.

Für 4 Portionen

Zubereitungsaufwand: 2 Stunden 30 Minuten

Zutaten

  • 4 ausgelöste Kaninchenkeulen
  • 125 ml Sherry
  • 5 Wacholderbeeren
  • 4 Pimentkörner
  • 1 TL Korianderkörner
  • 0.5 TL Fenchelsamen
  • 120 g Zwiebel
  • 60 g Karotten
  • 60 g Petersilienwurzel
  • 50 g Räucherspeck
  • 1 Knoblauchzehe (gehackt)
  • etwas Salz und Pfeffer
  • 2 EL Öl zum Braten
  • 2 EL Tomatenmark
  • 250 ml kräftiger Rotwein
  • 400 ml klare Hühnersuppe
  • 2 Lorbeerblätter
  • 2 Zweig(e) Rosmarin
  • 250 g halbierte Champignons (im Sommer Eierschwammerln)
  • 300 g Blätterteig
  • 1 Eidotter mit 1 EL Milch verdünnt
  • 1 feuerfeste Tonschüssel

Zubereitung

  1. Das Kaninchenfleisch in kleine Stücke schneiden und mit Sherry marinieren. 
  2. Die Gewürze in einem Mörser fein zerstoßen. 
  3. Zwiebeln, Petersilienwurzel und Karotte schälen, mit Speck in fünf Millimeter große Würfel schneiden. 
  4. Das Kaninchenfleisch trocken tupfen, mit den zerstoßenen Gewürzen, Salz und Pfeffer vermischen. In einer Pfanne Öl erhitzen, das Fleisch darin scharf anbraten und aus der Pfanne nehmen. Gemüse und Speck im Bratensatz kräftig anrösten. Knoblauch und Tomatenmark zugeben, kurz mitbraten, dann Rotwein und Hühnersuppe zugießen. Kaninchenfleisch, Lorbeerblätter, Rosmarin und Champignons zugeben und ohne Deckel 40 Minuten einkochen. Die Sauce eventuell leicht binden und abkühlen lassen.
  5. Das Backrohr auf 220 °C Ober- und Unterhitze vorheizen. 
  6. Den Blätterteig 3 mm dick ausrollen und einen Kreis im Durchmesser der Tonschüssel aus- schneiden. Aus dem restlichen Blätterteig Verzierungen ausstechen.
  7. Das Kaninchenragout ohne Lorbeerblätter und Rosmarinzweige in die Tonschüssel füllen. Den Rand der Schüssel mit Eidotter bestreichen und den Blätterteigdeckel aufsetzen. Den Rand festdrücken und in die Mitte ein Loch mit einem Zentimeter Durchmesser stechen.
  8. Das Kaninchenragout ohne Lorbeerblätter und Rosmarinzweige in die Tonschüssel füllen. Den Rand der Schüssel mit Eidotter bestreichen und den Blätterteigdeckel aufsetzen. Den Rand festdrücken und in die Mitte ein Loch mit 1 cm Durchmesser stechen. Aus Alufolie ein Röhrchen formen und wie einen Kamin in das Loch stecken. Den Teig mit Eidotter bestreichen. Mit Teig- verzierungen bekleben, erneut bestreichen und die Pastete im Ofen bei 200 °C ca. 30 Mi- nuten auf der unteren Schiene backen.