Wir würzen sowohl die Kaninchenkeulen als auch das geschmorte Gemüse mit dem wilden Hirtentäschel. Schmeckt erfrischend anders und auch gut.

für 4 Portionen

Zutaten für die Kaninchenkeulen

  • 4 ausgelöste Kaninchenkeulen
  • etwas Salz
  • etwas gestoßener Pfeffer
  • 2 EL gehacktes Hirtentäschel
  • 1 EL Butter
  • 2 EL Olivenöl

Zutaten für das Gemüse

  • 1 Feldgurke
  • 1 Prise Staubzucker
  • 1 Spritzer Limettensaft
  • 200 g Kirschtomaten
  • 100 g Stachelbeeren
  • 2 Handvoll junges Hirtentäschel
  • 3 EL gutes Olivenöl

Zubereitung

  1. Kaninchenkeulen mit Salz, geschrotetem Pfeffer und Hirtentäschel einreiben. In Butter und Olivenöl rundherum leicht anbraten.
  2. Im vorgeheizten Backrohr bei 190 °C ca. 20 Minuten lang braten. Dabei öfter mit dem Bratfett übergießen.
  3. Für das Gemüse die Gurke schälen, halbieren und von den großen Kernen befreien. Dann in mundgerechte Stücke schneiden. Kirschtomaten und Stachelbeeren waschen und halbieren.
  4. Gurkenstücke in einem Topf mit wenig Wasser untergießen und kurz dünsten. Mit Salz, Staubzucker und Limettensaft würzen. Tomaten und Stachelbeeren einmischen und kurz mitdünsten. Hirtentäschel zugeben, durchschwenken und mit Olivenöl abschmecken.
  5. Kaninchenkeule mit Gemüse in tiefen Tellern anrichten.