Herzhaftes Sauerkraut trifft schmackhafte Schweineschulter, die noch dazu karamellisiert wird – diese Konstellation ergibt ein besonderes Gericht.

Für 4 Portionen

Zeitaufwand: 2 Stunden

Zutaten

  • 1 kg Schweineschulter (ausgelöst)
  • 250 g Zwiebeln
  • 4 EL Sonnenblumenöl
  • 3 EL edelsüßes Paprikapulver
  • 1 TL gemahlener Kümmel
  • 125 ml Weißwein
  • 500 ml Gemüsesuppe
  • 2 EL Tomatenmark
  • 400 g Sauerkraut
  • etwas Salz und Pfeffer
  • 50 g Zucker

Zubereitung

  1. Fleisch von Sehnen und Haut befreien, in ca. vier Zentimeter große Stücke schneiden. Zwiebeln schälen, halbieren und in Streifen schneiden.
  2. Zwiebeln in Öl kräftig anschwitzen, Fleisch zugeben und zwei bis drei Minuten anbraten. Paprikapulver und Kümmel kurz mitrösten und mit Weißwein ablöschen. Gemüsesuppe zugießen, den Deckel aufsetzen und das Schweinefleisch eine Stunde bei kleiner Hitze schmoren.
  3. Das gekochte Fleisch mit einem Siebschöpfer aus der Sauce heben. Tomatenmark in die Sauce rühren, mit Salz und Pfeffer kräftig würzen. Sauerkraut einmischen und zugedeckt 15 Minuten schmoren lassen.
  4. In einer großen Pfanne Zucker leicht karamellisieren. Schweinefleisch zugeben und kurz durchschwenken. Anschließend unter das Sauerkraut mischen und 20 Minuten schmoren.
  5. Das Krautfleisch mit gekochten Erdäpfeln und Sauerrahm servieren.