In der Rosentaler Küche wird der heimische Carnica-Honig für Mehlspeisen, aber auch für pikante Gerichte wie diese Rouladen verwendet.

Servus-Wissen: Seit Jahrhunderten liefert die Carnica-Biene, eine eigene Rasse, im Rosental sowohl würzigen Waldhonig als auch hellen Blütenhonig mit Wiesensalbei-Noten.

Zutaten für 4 Portionen

Zeitaufwand: 50 Minuten

Zutaten

  • 4 große Schweinsschnitzel
  • 1 TL Honig, mit 1 EL Wasser verrührt
  • etwas Salz und Pfeffer

Zutaten für die Fülle

  • 12 Dörrzwetschken
  • 1 kleiner Apfel
  • Saft von einer halben Zitrone
  • 2 EL Honig

Außerdem

  • 1 EL Butterschmalz
  • 250 ml Kalbsfond
  • Maisstärke zum Binden der Sauce

Zubereitung

  1. Die Dörrzwetschken klein schneiden. Den Apfel mit der Schale raspeln und mit den Händen ausdrücken. Beides mit Zitronensaft und Honig vermengen.
  2. Das Backrohr auf 160 °C Umluft vorheizen.
  3. Die Schnitzel behutsam möglichst dünn klopfen und mit verdünntem Honig einstreichen. Mit Salz und Pfeffer würzen.
  4. Die Fülle darauf verteilen, das Fleisch einrollen und mit Zahnstochern feststecken.
  5. Die Rouladen in einem Topf in heißem Butterschmalz rundum kräftig anbraten, mit Kalbsfond aufgießen und im Backrohr zugedeckt zirka 25–30 Minuten schmoren lassen.
  6. Die fertigen Rouladen mit der leicht gebundenen Sauce anrichten.

Am besten passt dazu ein schön buttriges, mit etwas Muskatnuss abgeschmecktes Erdäpfelpüree.