In der Fischerhütte am Toplitzsee serviert man gerne Forelle. Noch lieber eine mit viel Knoblauch und einem fast typischen Erdäpfel-Vogerlsalat.

Servus-Tipp: Fischerhütte am Toplitzsee
Gössl 172
A-8993 Grundlsee
Tel.: +43/36 22/82 96
www.toplitzsee.at

Für 4 Portionen

Zeitaufwand: 30 Minuten plus 2 Stunden zum Ruhen

Zutaten

  • 4 fangfrische Forellen
  • etwas Salz
  • 1 Handvoll Mehl
  • 500 ml Erdnussöl
  • 120 g Knoblauch

Zutaten für den Salat

  • 8 speckige Erdäpfel
  • 2 EL Butter
  • 500 g Vogerlsalat
  • etwas Salz und Pfeffer
  • 2 EL Apfelessig
  • 6 EL Traubenkernöl

Zubereitung

  1. Die Forellen ausnehmen und ca. 2 Stunden ruhen lassen.
  2. In der Zwischenzeit die Erdäpfel für den Salat kochen, schälen und in kleine Würfel schneiden. In einer Pfanne Butter schmelzen und die Erdäpfelwürfel darin knusprig anbraten.
  3. Den Vogerlsalat putzen und waschen. Dann mit Salz, Pfeffer, Apfelessig und Öl marinieren. Vor dem Servieren in einer Schüssel anrichten und die Erdäpfel warm darüberstreuen.
  4. Die Fische leicht salzen und im Mehl wenden. In einer großen Pfanne ca. 1⁄4 l Öl erhitzen, die Forellen darin auf beiden Seiten bei mäßiger Hitze je nach Größe ca. 10 Minuten braten.
  5. In einer zweiten Pfanne das restliche Öl erhitzen und den gehackten Knoblauch leicht anrösten. Aber Vorsicht, bei zu großer Hitze wird Knoblauch bitter!
  6. Die gebratenen Forellen auf Tellern anrichten und mit geröstetem Knoblauch bestreuen. Den Salat extra dazu servieren.