Eine Spezialität aus dem Wienerwald, die herrlich zu einer frischen Kräuter-Sauerrahm-Sauce passt.

Für 4 Portionen

Zeitaufwand: 40 Minuten

Zutaten für die Kräutersauce

  • 2 Handvoll gemischte Kräuter (Petersilie, Melisse, Kerbel, Schnittlauch)
  • 1 EL Haselnüsse (geschält, geröstet, gehackt)
  • 4 EL Nussöl
  • 250 g Sauerrahm
  • etwas Salz

Zutaten

  • 4-8 Parasolschirme (je nach Größe)
  • Saft von 1 Zitrone
  • etwas Pfeffer
  • 100 g Mehl
  • 2 Eier (versprudelt)
  • 150 g Semmelbrösel
  • Butterschmalz zum Backen

Zubereitung

  1. Für die Sauce die Kräuter grob schneiden. Mit Haselnüssen und Nussöl mit dem Stabmixer pürieren. Mit Sauerrahm glatt rühren und mit Salz abschmecken.
  2. Von den Parasolpilzen die Stiele abschneiden. Die Schirme putzen und in breite Spalten teilen. Mit Zitronensaft beträufeln, leicht salzen und pfeffern. In Mehl wenden, durch die versprudelten Eier ziehen und in den Bröseln wälzen.
  3. Die panierten Schwammerln in heißem Butterschmalz goldbraun backen und auf Küchenpapier abtropfen lassen.
  4. Die Parasole sofort mit Kräutersauce und Zitronenspalten anrichten, denn heiß und knusprig schmecken sie am besten. Dazu passt ein Paradeiser-Gurken-Salat.