Reis ist so vielseitig. Schon einmal daraus Laberln gemacht? Sie schmecken köstlich zu frischer Brunnenkresse und gekochten Eiern.

Für 4 Portionen

Zeitaufwand: 1 Stunde 

Zutaten

  • 200 g Roter Reis
  • etwas Salz
  • 2 Jungzwiebeln
  • 1 kleine Knoblauchzehe
  • 2 Eier (Größe M)
  • etwas Pfeffer
  • 60 g Mehl
  • 3 EL Rapsöl

Zutaten für den Salat

  • 2 Handvoll Brunnenkresse
  • 1 kleine Handvoll Gänseblümchen
  • 2 EL Apfelessig
  • 1 Spritzer Zitronensaft
  • 2 EL Rapsöl
  • 3 EL Naturjoghurt
  • 4 weich gekochte Eier (ca. 51⁄2 Minuten)

Zubereitung

  1. Den Reis in Salzwasser weich kochen, abseihen und kalt abschrecken.
  2. Jungzwiebeln und Knoblauchzehe fein hacken, mit Reis und versprudelten Eiern vermischen. Mit Salz und Pfeffer würzen und das Mehl unter­heben. Aus der Masse kleine Laberln formen und in einer breiten Pfanne in Öl knusprig braten. Die Reislaberln im Ofen warm halten.
  3. Für den Salat Brunnenkresse und Gänseblüm­chen waschen und behutsam trocken schütteln. Essig, Zitronensaft, Öl und Joghurt glatt rühren und abschmecken. Den Salat mit zwei Dritteln der Marinade vermischen, auf Tellern anrichten und die Reislaberln draufsetzen. Die Eier schälen, halbieren und auf den Salat setzen. Mit der rest­lichen Marinade beträufeln und mit ein paar Gänseblümchen garnieren.