Wir höhlen Kohlrabi aus, machen daraus ein feines Cremesüppchen, pochieren darin das Saiblingsfilet und genießen schlussendlich alles zusammen.

Für 4 Portionen

Zeitaufwand: 45 Minuten

Zutaten

  • 4 Kohlrabi
  • 1 EL Butter
  • 2 fein gehackte Schalotten
  • 1 Schuss Weißwein
  • 200 ml Gemüsesuppe (oder Fischfond)
  • 150 ml Obers
  • etwas Salz und Pfeffer
  • 4 Saiblingfilets
  • abgeriebene Schale von einer halben Zitrone
  • 1 EL gehackte Dille
  • Dillzweige und Kohlrabiblätter für die Garnitur

Zubereitung

  1. Von den Kohlrabi jeweils einen Deckel abschneiden und die Kohlrabi aushöhlen. Die ausgehöhlten Kohlrabi in Salzwasser weich kochen.
  2. Das Innere der Kohlrabi und die Deckelabschnitte grob hacken. In einer Pfanne Butter aufschäumen, gehackte Kohlrabi und Schalotten darin hell anschwitzen. Mit Weißwein ablöschen, Suppe und Obers zugießen und das Gemüse weich kochen. Mit einem Stabmixer fein pürieren und abschmecken.
  3. Die Saiblingfilets in 2 cm kleine Stücke schneiden und in der heißen Kohlrabisauce etwa 5 Minuten lang ziehen lassen. Aus der Sauce nehmen und in den warmen, ausgehöhlten Kohlrabis verteilen. Die Sauce erneut aufmixen, Zitronenschale und Dille einrühren und die Fischstücke damit übergießen.
  4. Die gefüllten Kohlrabi anrichten, mit Dillzweigen und Kohlrabiblättern garnieren. Als Beilage passt Langkornreis.