Ideale Beilagen für diese köstliche Speise sind Spiralnudeln oder ein Erdäpfelpüree.

Für 4 Portionen

Zeitaufwand: 40 Minuten 

Zutaten

  • 600 g Kohlrabi
  • 2 Jungzwiebeln
  • 1 EL Butter
  • 125 ml Weißwein
  • 125 ml Gemüsesuppe
  • 125 ml Obers
  • etwas Salz und Pfeffer
  • etwas Muskat

Zutaten für das Kräuterpüree

  • 1 Handvoll Gartenkräuter
  • Saft von einer halben Zitrone
  • 1 EL Mandelsplitter
  • 80 g Distelöl

Zutaten für die Schweinsmedaillons

  • 12 Schweinsmedaillons à 70 g
  • etwas Salz und Pfeffer
  • 1 EL Rapsöl
  • 1 EL Butter
  • 0.5 TL edelsüßes Paprikapulver
  • Kräuter zum Garnieren

Zubereitung

  1. Kohlrabi schälen und in 5 mm dicke Scheiben schneiden. Die Jungzwiebeln in feine Ringe schneiden.
  2. Kohlrabi und Jungzwiebeln in Butter leicht anschwitzen, mit Weißwein ablöschen und etwas einreduzieren lassen. Suppe und Obers angießen und bei milder Hitze einkochen, bis der Kohlrabi noch einen leichten Biss hat. Mit Salz, Pfeffer und Muskat würzen. 
  3. Die Gartenkräuter mit Zitronensaft, Mandelsplittern und Distelöl cremig pürieren.
  4. Die Medaillons salzen und pfeffern und im Rapsöl scharf anbraten. Die Hitze reduzieren und die Butter zufügen. Unter ständigem Übergießen das Fleisch 2–3 Minuten weiterbraten. Paprika in das Bratfett rühren, die Medaillons durchschwenken und aus der Pfanne heben.
  5. Das Kohlrabigemüse anrichten, Kräuterpüree drübergeben, Schweinsmedaillons draufsetzen und mit Kräutern bestreuen.