Von diesen goldbraun gebackenen Kartoffeltaschen auf gedünsteten Kohlrabi bleibt garantiert keine einzige übrig.

Zutaten für 4 Portionen

Zeitaufwand: 1 Stunde plus 30 Minuten zum Rasten

Zutaten für den Teig

  • 350 g am Vortag in der Schale gekochte mehlige Erdäpfel
  • 150 g glattes Mehl
  • 30 g zerlassene Butter
  • 1 Dotter
  • 1 TL Salz
  • 1 Prise Muskatnuss

Zutaten für die Fülle

  • 100 g gekochte speckige Erdäpfel
  • Salz und weißer Pfeffer
  • 2 EL frisch gerissener Kren
  • 2 EL Sauerrahm
  • 1 EL gehackte Petersilie
  • 1-2 Dotter
  • 2 EL gerösteter Speck (nach Belieben)
  • 1 Ei (versprudelt)

Außerdem

  • 2 Kohlrabi
  • 1 EL Butter
  • Wasser oder Gemüsefond zum Untergießen
  • etwas Majoran
  • frisch gerissener Kren

Zubereitung

  1. Für den Teig die geschälten Erdäpfel pressen und rasch mit den übrigen Zutaten zu einem glatten Teig verarbeiten. In Frischhaltefolie wickeln und 30 Minuten im Kühlschrank rasten lassen.
  2. Für die Fülle die gekochten speckigen Erdäpfel schälen und reiben. Mit den restlichen Zutaten vermischen und abschmecken.
  3. Das Backrohr auf 200 °C vorheizen.
  4. Den Teig messerrückendick ausrollen und Kreise mit 8 cm Durchmesser ausstechen. Die Ränder mit Ei bestreichen, die Fülle jeweils in die Mitte setzen. Dann die Tascherl zusammenklappen und die Ränder fest andrücken. Auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech setzen und mit Ei bestreichen. Im Rohr ca. 20 Minuten goldbraun backen.
  5. In der Zwischenzeit Kohlrabi schälen und würfeln. In Butter anschwitzen, salzen und mit etwas Wasser oder Gemüsefond untergießen. Solange dünsten, bis die Kohlrabi bissfest sind.
  6. Kohlrabi in tiefen Tellern verteilen und die Tascherl draufsetzen. Mit Majoran und Kren garnieren.

Servus-Tipp: Wer will, kann die Tascherl auch in Salzwasser einmal aufkochen und dann 8 Minuten ziehen lassen. Danach in brauner Butter schwenken.