Am besten eignen sich zum Füllen Kugelzucchini. Wir verwenden für dieses Rezept grüne und gelbe Sorten, letztere schmecken etwas milder.

Für 4 Portionen

Zubereitungsaufwand: 1 Stunde 20 Minuten

Zutaten

  • 4 gelbe und grüne Kugelzucchini
  • 80 g Zwiebeln
  • 1 Knoblauchzehe
  • 4 EL Olivenöl
  • 300 g Rundkornreis für Risotto
  • 1 TL brauner Zucker
  • 125 ml Weißwein
  • 1 l heiße Gemüsesuppe
  • 3 Jungzwiebeln
  • 30 g geriebener Bergkäse
  • etwas Salz und Pfeffer
  • Olivenöl zum Beträufeln

Zubereitung

  1. Einen großen Topf mit leicht gesalzenem Wasser zum Kochen bringen. 
  2. Von den Zucchini die Deckel abschneiden und das Gemüse mit einem Löffel vom Kerngehäuse befreien. Zucchini mit den dazugehörigen Deckeln in Salzwasser 5 Minuten kochen und anschließend kalt abschrecken. 
  3. Zwiebeln und Knoblauch fein hacken und in Olivenöl hellbraun andünsten. Den Reis mit dem Zucker kurz mitrösten und mit Weißwein ablöschen. Jeweils so viel Gemüsesuppe angießen, dass der Reis bedeckt ist, und unter öfterem Rühren bei mittlerer Hitze kochen, bis der Reis noch einen leichten Biss hat. Mit Salz und Pfeffer würzen. 
  4. Das Backrohr auf 220 °C Umluft vorheizen. 
  5. Die Jungzwiebeln fein schneiden und mit dem Bergkäse unter den Reis mischen. Die Zucchini damit füllen, den Deckel aufsetzen und in ein Reindl stellen. Mit Olivenöl beträufeln und im Ofen 5 Minuten braten. Heiß anrichten und zum Beispiel mit Radiccio-Salat servieren.

Servus-Tipp:  Einmal gepflückt sollte man Zucchini nicht in der Nähe von Paradeisern oder Äpfeln lagern. Das von diesen Früchten abgegebene Reifungsgas Ethylen lässt die Zucchini schneller verderben.