In Oberösterreich begrüßt man den Sommer traditionell mit einer Spezialität aus weichem Nudelteig.

Für 4 Portionen

Zutaten

  • 150 g Weizenmehl
  • 150 g Roggenmehl
  • 150 g Topfen
  • 125 ml Rahm
  • 1 Eidotter
  • 1 EL Apfelessig
  • 1 Prise Salz
  • Öl zum Herausbacken

Zubereitung

  1. Die Zutaten auf einem Brett rasch zu einem Teig verkneten. Er soll die Beschaffenheit eines weichen Nudelteigs haben. Das erreicht man durch die Zugabe von mehr oder weniger Rahm. 
  2. Teig eine halbe Stunde kühl rasten lassen, dann so dünn wie möglich auswalken. Quadrate von ca. 8 cm Seitenlänge ausschneiden. Jedes Quadrat in fingerbreite Streifen radeln, aber nicht ganz bis zum Rand durchschneiden.

  3. Die Streifen durcheinander ziehen und die Krapfen in heißem Fett schwimmend herausbacken.