Diese gschmackigen Packerl erhält man, wenn man Kalbsfaschiertes vor dem Braten in Mangoldblätter wickelt.

Für 4 Portionen

Zubereitungsaufwand: 1 Stunde

Zutaten

  • 500 g Mangold
  • 1 Knoblauchzehe
  • 2 Schalotten
  • 2 EL Butter
  • 1 TL edelsüßes Paprikapulver
  • 1 Msp. scharfes Paprikapulver
  • 500 g faschiertes Kalbfleisch
  • 1 Ei
  • 2 EL Semmelbrösel
  • Salz und Pfeffer
  • 1 gut gewässertes Schweinenetz
  • 1 EL Rapsöl

Zubereitung

  1. Mangold waschen. Die Stiele aus den Blättern schneiden, die Hälfte der Stiele mit geschältem Knoblauch und Schalotten fein hacken. In einem EL Butter 4 Minuten dünsten. Paprikapulver einmischen, kurz mitbraten und abkühlen lassen.
  2. Blätter 20 Sekunden in kochendes Wasser tauchen, eiskalt abschrecken und ausbreiten.
  3. Die gedünsteten Stiele mit Kalbsfaschiertem, Ei und Bröseln vermischen, salzen und pfeffern. Aus der Masse 12 gleich große Laibchen formen und diese mit Mangoldblättern umwickeln.
  4. Das gut gewässerte Schweinsnetz auf einer Arbeitsfläche ausbreiten. Die Laibchen nach und nach auflegen, mit einer Schere rundherum einen um 5 cm größeren Kreis ausschneiden und die Laibchen mit Schweinsnetz umhüllen. In Öl und 1 EL Butter bei moderater Hitze auf beiden Seiten 5 Minuten goldbraun anbraten, herausnehmen und warm stellen.
  5. Restliche Mangoldstiele in Scheiben schneiden, im Bratensatz anrösten. Mit den Laibchen, Salat oder Erdäpfelpüree anrichten.