So haben Sie Salat noch nie gegessen: Bissfeste Kohlsprossen treffen gekochte Maroni und ruhen auf einem fruchtigen Schaum.

Zutaten für 4 Portionen

Zeitaufwand: 20 Minuten plus 30 Minuten zum Marinieren

Servus-Tipp: Gibt man Maroni in eine Schüssel mit Wasser, sinken alte und wurmige Früchte zu Boden, gute, frische schwimmen obenauf. Von frischen Maroni bleibt nach dem Schälen und Kochen etwa die Hälfte übrig. 100 g gekochte entsprechen also 200 g frischen Maroni.

Zutaten

  • 100 g Kohlsprossen
  • Salz
  • 200 g Maroni (gekocht und geschält)
  • weißer Pfeffer
  • 3 EL Balsamico
  • 3 EL Haselnussöl
  • 1 Msp. Kastanienhonig

Zutaten für den Preiselbeerschaum

  • 1 Eiklar
  • 3 EL geschlagenes Obers
  • 2 EL Preiselbeerkompott
  • abgeriebene Schale einer halben Orange

Außerdem

  • 1 EL Preiselbeerkompott zum Anrichten
  • Majoranzweige zum Garnieren

Zubereitung

  1. Die Kohlsprossen aufblättern und in Salzwasser bissfest blanchieren. Abseihen und mit den Maroni vermischen.
  2. Restliche Zutaten zugeben und alles vermischen. 30 Minuten marinieren und würzen.
  3. Für den Preiselbeerschaum Eiklar zu cremigem Schnee schlagen und mit Obers, Preiselbeerkompott und Orangenschale verrühren.
  4. Preiselbeerschaum auf Tellern verteilen, den Maroni-Kohlsprossen-Salat darauf anrichten und mit Preiselbeerkompott und Majoran garnieren. Dazu passt getoastetes Brioche.