Gemeinsam mit Milch, Mohn und Rum verwandeln sich die süß-sauren Roten Maulbeeren zu einer sündig-fruchtigen Fülle für den knusprigen Strudelteig.

Zutaten für 6 Personen

Zeitaufwand: 2 Stunden

Zutaten für den Strudelteig

  • 270 g glattes Mehl
  • 1 Prise Salz
  • 1 Ei (Größe M)
  • 2 EL Sonnenblumenöl
  • 1 TL Apfelessig
  • 125 ml lauwarmes Wasser

Außerdem

  • 60 g zerlassene Butter zum Bestreichen
  • Staubzucker zum Bestreuen

Zutaten für die Füllung

  • 125 ml Milch
  • 250 g gemahlener Mohn
  • 50 g Rohrzucker
  • 1 TL Vanillezucker
  • abgeriebene Schale einer halben Orange
  • 1 Prise Salz
  • 400 g Maulbeeren
  • 1 EL Rum

Zubereitung

  1. Für den Teig die Zutaten weich und glatt kneten, mit Öl bepinseln und abgedeckt 1 Stunde rasten lassen.
  2. Für die Füllung die Milch mit Mohn, Rohrzucker, Vanillezucker, Orangenschale und Salz zu einem dicken Brei verkochen. Die Mohnmasse komplett abkühlen lassen.
  3. Backrohr auf 200 °C Ober-/Unterhitze vorheizen.
  4. Die Maulbeeren grob hacken und mit Rum unter die Mohnmasse heben.
  5. Den Strudelteig dünn ausrollen und auf einem bemehlten Küchentuch über die Handrücken hauchdünn ausziehen. Es sollte eine Fläche von ca. 60 x 70 cm entstehen. Den Teig mit etwas zerlassener Butter beträufeln.
  6. Die Fülle auf das vordere Viertel des Teiges streichen, dabei links und rechts einen Rand von mindestens 10 cm frei lassen.
  7. Strudel mithilfe des Tuches einrollen, auf ein Backblech heben und zu einer Schnecke eindrehen. Mit Butter bestreichen und im Ofen 30 Minuten knusprig braun backen.
  8. Den Maulbeer-Mohnstrudel mit Staubzucker bestreut servieren.