Mit Blattsalat und Sauerrahm serviert, macht sich die panierte Melanzani gut als Vorspeise oder kleine Jause.

Für 4 Portionen

Zeitaufwand: 40 Minuten

Zutaten

  • 2-3 lange, dünne Melanzani
  • Saft einer Biozitrone
  • etwas Salz
  • 0.5 TL Koriander
  • 0.5 TL abgeriebene Bio-Orangenschale
  • 0.5 TL Pinienkerne
  • 100 g Semmelbrösel
  • 100 g griffiges Mehl
  • 2 Eier (versprudelt)
  • etwas Frittieröl
  • 3 Knoblauchzehe (angedrückt)
  • 1 Chili (klein)

Zubereitung

  1. Die Melanzani in dünne Scheiben schneiden, mit Zitronensaft beträufeln und salzen. Flach auf ein Backblech legen und 20 Minuten ziehen lassen, damit sich die Bitterstoffe lösen.
  2. Koriander mit Orangenschale und Pinienkernen in einem Mörser fein zerstoßen und mit Semmelbröseln mischen.
  3. Melanzani mit Küchenpapier trocken tupfen. In Mehl wenden und durch die versprudelten Eier ziehen. In den Gewürzbröseln wälzen und mit Knoblauch und Chili nicht zu heiß frittieren.
  4. Die Melanzani unbedingt heiß und knusprig anrichten, mit Blattsalat und Sauerrahm servieren.