Mit selbst gemachten Fleckerln schmeckt das karamellisierte Kraut gleich noch mal so gut.

Für 4 Portionen

Zubereitungsaufwand: 1 Stunde plus 1 Stunde zum Rasten

Zutaten für die Fleckerl

  • 250 g Mehl
  • 2 Eier (Größe M)
  • 1 TL Salz
  • 2 EL kaltes Wasser

Zutaten für das Kraut

  • 1 Krautkopf (ca. 800 g)
  • Salz
  • 120 g Zwiebel
  • 2 EL Kristallzucker
  • 5 EL Schmalz
  • 1 TL Kümmel
  • 1 Prise edelsüßes Paprikapulver
  • 100 ml Gemüsesuppe
  • Pfeffer
  • Majoran (frisch)

Zubereitung

  1. Für die Fleckerl Mehl, Eier, Salz und Wasser zu einem geschmeidigen Teig verarbeiten. In Frischhaltefolie einwickeln und im Kühlschrank 1 Stunde rasten lassen.
  2. Vom Krautkopf die äußeren Blätter entfernen, das Kraut halbieren und den Strunk entfernen. In ca. 2 cm große Fleckerl schneiden. In eine Schüssel geben, mit Salz marinieren und 15 Minuten stehen lassen.
  3. Zwiebel schälen und hacken.
  4. Zucker in einem breiten Topf vollständig karamellisieren. Schmalz und Zwiebeln zugeben und andünsten. Das Kraut leicht ausdrücken und einmischen, mit angemörsertem Kümmel und Paprikapulver würzen. 5 Minuten lang anrösten, mit Suppe aufgießen und bei mittlerer Hitze ca. 30 Minuten dünsten.
  5. Den Fleckerlteig dünn ausrollen und Fleckerl (ca. 2 × 2 cm) schneiden.
  6. In einem großen Topf Salzwasser aufkochen, die Fleckerl darin 3 Minuten kochen. Abseihen, abschrecken und gut abtropfen lassen. Dann unter das Kraut mischen, mit Salz und Pfeffer kräftig abschmecken. Mit frischem Majoran bestreuen und servieren.

Alternativ: 500 g fertige Fleckerl.