Bei dieser steirischen Spezialität mit Apfel-Sauerkraut bekommt das Fleisch ein fein-würziges Aroma.

Für 4 Portionen

Zeitaufwand: 2 Stunden

Zutaten

  • 1 Zwiebel
  • 2 Knoblauchzehen
  • 150 g Selchspeck
  • 300 g Erdäpfel
  • 2 EL Butter
  • 1 Apfel
  • 500 g Sauerkraut
  • 5 Pfefferkörner
  • 5 Wacholderbeeren
  • 4 dicke Scheiben rohes Selchfleisch vom Schopf
  • 1 TL Kümmel
  • Salz
  • 80 ml Rindsuppe
  • 80 ml Weißwein
  • 4 hartgekochte Eier zum Garnieren

Zubereitung

  1. Das Backrohr auf 180 °C vorheizen.
  2. Zwiebel schälen und klein schneiden, Knoblauch schälen und fein hacken. Den Selchspeck in kleine Würfel schneiden.
  3. Die Erdäpfel schälen und blättrig schneiden.
  4. In einer Pfanne Butter erhitzen, Speck und Zwiebel darin anrösten und Knoblauch zugeben. Vom Herd nehmen und überkühlen lassen.
  5. Apfel schälen, vierteln, vom Kerngehäuse befreien und blättrig schneiden.
  6. Das Sauerkraut mit den Apfel- und Erdäpfelscheiben, der Speck-Zwiebel-Mischung sowie Kümmel, Pfefferkörnern und Wacholderbeeren gut vermischen und leicht salzen.
  7. Die Hälfte dieser Mischung in einen irdenen, feuerfesten Topf füllen, die Selchfleischscheiben (Schinken) darauf setzen und mit dem restlichen Kraut abschließen. Rindsuppe und Wein vermischen und darüber gießen. Den Osterschinken im vorgeheizten Rohr bei 180 °C ca. 90 Minuten weich dünsten.
  8. Herausnehmen und den Schinken auf einer vorgewärmten Platte anrichten. Mit Kraut umkränzen und mit harten Eiern garnieren.