Wir machen aus Cocktailtomaten und Spinat mit Hilfe von Strudelteig pikante Zuckerln und tauchen die kleinen Köstlichkeiten in Kräuterrahm.

Für 4 Portionen

Zubereitungsaufwand: 40 Minuten

Zutaten

  • 1 Packung(en) Strudelteig
  • 16 Cocktailparadeiser
  • 1 Handvoll Spinat (blanchiert, ausgedrückt)
  • 1 Handvoll Sommerkräuter
  • 1 Eier (versprudelt)
  • 2 EL Paradeispaste
  • 1 EL Butter (zerlassen)
  • etwas Salz
  • etwas weißer Pfeffer

Zutaten für den Kräuterrahm

  • 250 ml Sauerrahm
  • 3 EL Olivenöl
  • 2 EL Oregano
  • 1 EL Basilikum
  • 1 Prise Salz
  • 1 Spritzer Zitronensaft (frisch)

Zubereitung

  1. Die Strudelteigblätter auflegen. 
  2. Ei mit Butter vermischen und ein Strudelteigblatt damit einstreichen. Ein zweites Blatt darüberlegen.
  3. Die doppelten Strudelteigblätter in Quadrate schneiden und die Ränder ebenfalls mit der Ei-Butter-Mischung einstreichen. 
  4. In die Mitte jedes Quadrates etwas ausgedrückten Spinat setzen.
  5. Einen Tupfer Paradeispaste und den Cocktailparadeiser daraufgeben. Die grob geschnittenen Sommerkräuter darüberstreuen, salzen und pfeffern. 
  6. Den Teig einrollen und die Enden wie bei einem Bonbon zusammendrehen. 
  7. Ein Blech mit Backpapier auslegen, die Bonbons draufsetzen und bei 220 °C auf der mittleren Schiene ca. fünf Minuten hellbraun backen. Herausnehmen und überkühlen lassen.
  8. In der Zwischenzeit alle Zutaten für den Kräuterrahm mixen und abschmecken. 
  9. Die lauwarmen Bonbons in einer Schüssel anrichten und mit dem Kräuterrahm zum Dippen servieren.