Ein köstliches Rezeptgeheimnis aus dem schönen Westen Tirols: rosa gebratene Lammkrone auf Paprika-Püree.

Für 4 Portionen

Zubereitungsaufwand: 1 Stunde
plus 12 Stunden zum Marinieren

Zutaten für das Lamm

  • 800 g Lammkrone
  • 20 g Butterflocken
  • 2 Knoblauchzehen (fein gehackt)
  • 2 EL Thymian, Rosmarin, Salbei und Petersilie (Kräutermix, fein gehackt)
  • 2 EL Weißbrotbrösel
  • 2 EL frische Keimlinge
  • 2 EL Olivenöl
  • 1 EL Krensenf
  • 1 EL Parmesan (gerieben)
  • 1 EL Thymian und Rosmarin (gehackt)
  • etwas Pfeffer
  • etwas Meersalz

Zutaten für das Püree

  • 2 rote Paprika (klein gewürfelt)
  • 1 Schalotte (klein geschnitten)
  • 6 cl Paradeissaft
  • 0.5 Knoblauchzehe (fein gehackt)
  • 20 g Butter
  • 0.5 TL Zucker

Zubereitung

  1. Die Lammkrone von Fett und Sehnen befreien.
  2. Mit Olivenöl, Knoblauch, den Kräutern und Pfeffer über Nacht marinieren.
  3. Für das Paprika-Püree die Butter aufschäumen und die Schalotten darin bräunen. Mit etwas Zucker karamellisieren.
  4. Fein gehackten Knoblauch, etwas Pfeffer und klein gewürfelte Paprika dazugeben. Mit dem Paradeissaft aufgießen und 45 Minuten lang leicht köcheln lassen, bis die Paprika butterweich sind.
  5. Mit einem Stabmixer pürieren und durch ein feines Sieb passieren. 
  6. Die Lammkrone salzen, in der Pfanne mit etwas Olivenöl rundum scharf anbraten und bei kleiner Hitze fünf bis sieben Minuten rosa braten. 
  7. Die Lammkrone mit Senf bestreichen und die Keimlinge darauf verteilen.
  8. Brösel mit Kräutern und Parmesan vermischen und die Lammkrone damit bestreuen. Die Butterflocken draufgeben und im Backrohr bei starker Oberhitze kurz überbacken. Dann bei ca. 50 °C rasten lassen.

  9. Den Lammrücken in Koteletts schneiden und mit dem Paprika-Püree anrichten. Mit Kräutern und Keimlingen bestreuen.