Durch sein etwas dunkleres Fleisch und leichtem Wildgeschmack, eignet sich das saftige Perlhuhn hervorragend zum Schmoren.

Für 4 Portionen

Zeitaufwand: 2 Stunden

Zutaten

  • 1 gut gewässerter Römertopf
  • 400 g kleine Champignons
  • 100 g Lauch
  • 100 g Zwiebel
  • 2 grob gehackte Knoblauchzehen
  • 125 ml Riesling
  • 200 Geflügelfond
  • 3 Zweig(e) Petersilie
  • 2 Lorbeerblätter
  • 1 ausgelöstes Perlhuhn
  • Salz und Pfeffer
  • Maisstärke zum Binden der Sauce

Außerdem

  • 1 eine 250-ml-Tasse Langkornreis
  • 0.5 Zwiebel
  • 1 kräftige Prise abgeriebene Bio-Zitronenschale
  • 2 Gewürznelken

Zubereitung

  1. Das Backrohr auf 200 °C Umluft vorheizen.
  2. Die Champignons putzen, die Stiele abschneiden und hacken. Die Champignonköpfe in den Römertopf geben.
  3. Zwiebeln und Lauch fein schneiden und mit Knoblauch und Champignonstielen über den Champignons verteilen. Riesling und Fond angießen, Petersilie und Lorbeer einlegen. Das Perlhuhn salzen, pfeffern und in den Topf setzen. Deckel aufsetzen und den Topf auf die untere Schiene in den Ofen schieben. Nach 30 Minuten die Temperatur auf 170 °C reduzieren und weitere 45 Minuten schmoren.
  4. Den Reis mit 2 Tassen Wasser in einen Topf geben und leicht salzen. Die Zwiebel mit Zitronenschale und Nelken spicken und in den Reis setzen. Zugedeckt bei kleiner Hitze kochen.
  5. Das Huhn aus dem Topf heben und mit einer Geflügelschere zerteilen. Petersilie und Lorbeer aus der Sauce entfernen und die Sauce mit Maisstärke leicht binden. Perlhuhn mit Champignonsauce und Reis anrichten.