Die feine Mischung der Kräuter gibt dem Huhn eine raffinierte Geschmacksnote.

Zutaten für 4 Portionen

Zeitaufwand: 1 Stunde 30 Minuten

Zutaten für die Kräuterpaste

  • 1 Bund Petersilie
  • 1 Handvoll Löwenzahn
  • 1 Handvoll Pimpernelle
  • 1 Handvoll Kerbel
  • 2 EL gezupfter Majoran
  • 0.0625 l Sonnenblumenöl

Zutaten für das Huhn

  • 1 ausgelöstes Perlhuhn
  • Salz und Pfeffer
  • 3 EL Olivenöl oder Rapsöl

Zutaten für das Püree

  • 0.75 kg mehlige Erdäpfel (geschält und geviertelt)
  • 2 geschälte, klein geschnittene Petersilienwurzeln
  • 1 Prise geriebene Muskatnuss
  • 3 EL Butter (kalt)
  • 0.5 l lauwarme Milch
  • 4 EL Petersiliensaft
  • Salz

Zutaten zum Anrichten

  • 125 ml Bratensaft
  • frische Kräuter für die Garnitur

Zubereitung

  1. Für die Kräuterpaste alle geputzten Kräuter grob hacken. Sonnenblumenöl leicht erwärmen, Kräuter zugeben und im vorgeheizten Backrohr bei 150 °C 10 Minuten schmoren. Danach gut mixen.
  2. Das Perlhuhn in nicht zu kleine Stücke zerteilen und mit Salz und Pfeffer würzen. In Olivenöl anbraten, mit der Kräuterpaste bestreichen und im Rohr bei 180 °C 30 Minuten langsam schmoren
  3. In der Zwischenzeit Erdäpfel und Petersilienwurzeln in Salzwasser weich kochen, abseihen, durch ein Sieb passieren und mit Salz, Muskatnuss, kalter Butter und Milch zu einem cremigen Püree rühren. Zum Schluss mit Petersiliensaft abschmecken.
  4. Das Perlhuhn mit Kräuterpaste und Erdäpfel-Petersilien-Püree anrichten, mit erwärmtem Bratensaft umgießen, zuletzt mit frischen Kräutern garnieren.