Für alle, die es gerne scharf mögen: Pfefferoni und Tabasco heizen bei diesem Bohneneintopf mit Hirschwürstel ordentlich ein.

Für 4 Portionen

Zubereitungsaufwand: 1 Stunde

Zutaten

  • 250 g kleine weiße Bohnen
  • 250 g Käferbohnen (aus der Dose)
  • 400 g Hirschwürstel (luftgetrocknet, aber noch weich)
  • 2 große Zwiebeln
  • 3 Knoblauchzehen
  • 200 g Erdäpfel (geschält)
  • 3 EL Öl (oder Schmalz)
  • 2 TL edelsüßes Paprikapulver
  • 1 TL Zucker
  • 125 ml Rotwein
  • 500 ml klare Suppe
  • 1 TL Rosmarin (getrocknet)
  • 500 g Tomaten (geschält, aus der Dose)
  • 8 milde Pfefferoni (eingelegt)
  • 4 scharfe Pfefferoni (eingelegt)
  • etwas Salz
  • etwas Pfeffer
  • etwas Tabasco

Zubereitung

  1. Die Bohnen in ein Sieb schütten, abbrausen und abtropfen lassen. 


  2. Hirschwürsteln in 1 cm dicke Scheiben schneiden. Zwiebeln schälen und in dünne Streifen schneiden. Knoblauch hacken und Erdäpfel in ca. 3 cm große Stücke schneiden.
  3. In einer schweren Pfanne Öl oder Schmalz erhitzen, Zwiebeln darin anrösten. Hirschwürsteln, Knoblauch und Erdäpfel zugeben und kurz mitbraten. Paprika und Zucker einrühren, mit Rotwein ablöschen. Suppe zugießen, Rosmarin einrühren und 20 Minuten kochen lassen.
  4. Tomaten mit Saft einmischen und weitere 10 Minuten kochen lassen. Dann Bohnen und Pfefferoni untermischen, 5 Mi- nuten kochen und kräftig abschmecken. Den Bohneneintopf heiß servieren und dazu rustikales Brot reichen.