Für das nächste Kaffeekränzchen: Wir füllen den flaumigen Biskuitteig mit Pistazien, Schlagobers und frischen Physalis.

Physalis werden auch Andenbeeren genannt. Wer die orangegelben Früchte naschen will, muss sie zuerst aus den papierenen Lampions schälen, in denen sie so zauberhaft eingepackt sind. 

Servus-Tipp: Will man Physalis lagern, lässt man die Lampionhülle besser dran. Die Früchte halten mehrere Wochen, wenn sie trocken und lose nebeneinander liegend gelagert werden.

Für 1 Roulade

Zeitaufwand: 1 Stunde plus 2 Stunden zum Kühlen

Zutaten für den Teig

  • 4 Eier
  • 3 Dotter
  • 70 g Feinkristallzucker
  • 60 g glattes Mehl
  • 20 g gehackte Pistazien

Zutaten für die Füllung

  • 250 g Physalis
  • 11 EL Honig
  • 1 TL echter Vanillezucker
  • 1 Prise Zimt
  • 1 Prise Nelkenpulver
  • 250 ml sehr kaltes Obers
  • etwas Feinkristallzucker zum Bestreuen

Zubereitung

  1. Das Backrohr auf 200 °C Ober- und Unterhitze vorheizen. Ein Backblech mit Backpapier belegen. 


  2. Eier, Dotter und Zucker in eine Metallschüssel geben und auf einen Topf mit kochendem Wasser stellen. Mit dem Mixer schaumig-cremig aufschlagen, bis die Creme sich deutlich erwärmt hat. 


  3. Die Schüssel vom Wasserbad nehmen und so lange weiter mixen, bis die Creme eine sehr schaumige, stabile Konsistenz hat. 


  4. Das Mehl nach und nach über die Eiermasse sieben und möglichst luftig unterheben. 


  5. Die Biskuitmasse gleichmäßig auf das Backpapier streichen und mit Pistazien bestreuen. Im Ofen ca. zwölf Minuten auf Sicht backen. 


  6. Biskuit mit Feinkristallzucker fein besieben und auf einen Bogen Backpapier stürzen. Nach ca. drei Minuten das Papier abziehen und locker einrollen. Das Biskuit abkühlen lassen. 


  7. 60 Gramm Physalis mit Honig, Vanillezucker, Zimt und Nelkenpulver pürieren. 


  8. Die restlichen Physalis in kleine Stücke schneiden. Das Obers steif schlagen, die Physalisstücke und das Physalispüree locker untermischen. 


  9. Den Biskuitteig aufrollen, mit der Physalisfüllung bestreichen und wieder einrollen. Im Kühlschrank zwei Stunden lang fest werden lassen.