Ein Salzburger Schmarren aus Mehl und Milch, gekocht und gesüßt mit Äpfeln.

Für 4 Portionen

Zutaten

  • 400 g Mehl
  • 1 Prise Salz
  • 375 ml Milch
  • 200 g Butter (wahlweise 100 g Butter und 100 g Schweineschmalz)
  • 3 saure, geschälte Äpfel, in Scheiben geschnitten

Zubereitung

  1. Mehl mit Salz vermischen. Kochende Milch zugeben und das Ganze „abbrennen“. 
  2. Dabei nur leicht durchrühren, sodass ein trockener, krümeliger Teig entsteht. Er darf keinesfalls glatt wie ein Nockerlteig werden. 
  3. Dann Äpfel untermischen. In einer Pfanne Butter erhitzen und Teig zugeben.
  4. Mit einem Pfannenwender umschaufeln und zugedeckt bei kleiner Hitze so lange dünsten, bis die Äpfel weich sind. Kräftig zuckern und servieren.

Servus-Tipp: Je nach Jahreszeit können die Äpfel durch Kirschen, Weintrauben („Weinbeerlmuas“) oder Preiselbeeren („Granggenmiasl“) ersetzt werden.