Zart und bekömmlich ist die pochierte Hühnerbrust und verlockend gut schmecken und duften die Vanillekarotten. Ein verführerisches Paar.

Für 4 Personen

Zeitaufwand: 1 Stunde

Zutaten

  • 1 Zwiebel in der Schale
  • 2 Knoblauchzehen in der Schale
  • 1 kleines Stück Zitronenschale
  • 0.5 TL Pfefferkörner
  • 2-3 Thymianzweige
  • etwas Salz
  • 4 Hendlbrüste ohne Haut
  • 150 g Crème fraîche

Zutaten für die Vanillekarotten

  • 500 g Bundkarotten mit Grün
  • 1 Vanilleschote
  • 1 TL brauner Zucker
  • 1 EL Butter
  • 125 ml Karottensaft

Zubereitung

  1. Zwiebel halbieren und die Knoblauchzehen leicht quetschen. Mit Zitronenschale, Pfefferkörnern, Thymian und 500 ml Wasser in einem breiten Topf ansetzen, erhitzen und 2 Minuten köcheln lassen. Den Fond mit Salz behutsam abschmecken, die Hendlbrüste einlegen und unter dem Siedepunkt 40 Minuten garen.
  2. Die Karotten dünn schälen und das Grün auf 2 cm stutzen. Die Karotten je nach Dicke längs halbieren oder vierteln. Die Vanilleschote längs halbieren und das Mark auskratzen.
  3. Die Karotten mit Vanilleschote und Mark in Zucker, Butter und Karottensaft weich schmoren und zum Schluss die Sauce sämig einkochen lassen.
  4. Von den Hendlbrüsten ca. 125 ml Fond abschöpfen und mit Crème fraîche mollig einkochen. Die Hendlbrüste im Topf auf Temperatur halten, damit sie saftig bleiben.
  5. Die Hendlbrüste in dicke Tranchen schneiden, mit den Karotten anrichten und die Hendlsauce angießen.