Unser Rezept aus dem Burgenland ist so etwas wie die Basis aller Bohnenstrudel. In der Purbacher Gegend wird er traditionellerweise schnittenweise herausgebacken.

Für 4 Portionen

Zutaten

  • 1 gezogener Strudelteig
  • 2 fein gehackte Zwiebeln
  • 8 Semmeln (altbacken und gewürfelt)
  • etwas Salz
  • etwas Pfeffer
  • etwas Majoran
  • 1 kg weiße Bohnen (gekocht)
  • Öl zum Herausbacken

Zubereitung

  1. Strudelteig auflegen. 
  2. In einer Pfanne Zwiebeln in etwas Öl anrösten. Semmelwürfel zugeben und kurz mitrösten. Kräftig mit Salz, Pfeffer und Majoran würzen. 
  3. Vom Herd nehmen und mit den gekochten Bohnen vermischen.
  4. Die Masse auf dem Strudelteig verteilen und diesen einrollen. In ca. 8 cm lange Stücke teilen und die Ränder fest andrücken.
  5. In einer Pfanne reichlich Öl erhitzen, die kleinen Bohnenstrudel darin herausbacken.