In der Suppe verbindet sich milder Frischkäse cremig mit den scharfen Radieschen. Zur Suppe reichen wir knuspriges Weißbrot mit Bergkäse überbacken.

Für 4 Portionen

Zeitaufwand: 50 Minuten

Zutaten

  • 350 g Radieschen
  • 30 g Butter
  • 100 g Zwiebeln (klein geschnitten)
  • 750 ml Gemüsefond
  • 125 g Frischkäse
  • 100 g Crème fraîche
  • etwas Salz und Pfeffer
  • 100 g Radieschen (in Scheiben geschnitten)
  • 150 g Pflanzenöl zum Frittieren
  • 8 Scheibe(n) Baguette (schräg geschnitten)
  • 120 g Bergkäse (grob gerieben)
  • 1 EL Radieschenblätter (fein geschnitten)

Zubereitung

  1. Die Radieschen waschen, putzen und zerkleinern. Im Mixer ganz fein pürieren.
  2. Butter in einer Kasserolle erhitzen, Zwiebeln darin farblos anschwitzen. Pürierte Radieschen zugeben, Gemüsefond angießen und 10 Minuten köcheln. Frischkäse und Crème fraîche einrühren, weitere 5 Minuten köcheln, bis der Käse ganz geschmolzen ist. Salzen und pfeffern.
  3. Die Radieschenscheiben zum Trocknen auf Küchenpapier ausbreiten. Öl auf 175 ºC erhitzen und die Radieschenscheiben darin portionsweise knusprig frittieren. Mit einem Schaumlöffel
    herausnehmen, auf Küchenpapier abtropfen lassen, salzen und pfeffern.
  4. Brotscheiben in einer großen Pfanne ohne Fett beidseitig hell anrösten.

  5. Suppe in Tellern verteilen, die gerösteten Baguettescheiben drauflegen und mit Käse bestreuen. In den Ofen unter den Grill stellen und den Käse zerlaufen lassen. Aus dem Ofen nehmen (Vorsicht, heiß!) und die frittierten Radieschenscheiben darauf verteilen. Mit Radieschenblättern bestreuen.