Was sich so pikant anhört, ist in Wahrheit ein saftig-süßer Schokokuchen. Über und über gespickt mit Mandelstiften schon seit jeher beliebt zur Kaffeejause.

Für 4 Portionen

Zeitaufwand: 21⁄2 Stunden

Zutaten

  • 120 g Schokolade (60 % Kakao)
  • 120 g zimmerwarme Butter
  • 5 Eier (Größe M)
  • 160 g Feinkristallzucker
  • 1 TL echter Vanillezucker
  • 1 Prise Lebkuchengewürz
  • 1 Prise Salz
  • 0.33 TL Backpulver
  • 150 g gemahlene geschälte Mandeln
  • 60 g gemahlene Biskotten

Außerdem

  • 150 g Orangenmarmelade
  • 200 g Zartbitter-Kuvertüre
  • 30 g Butter
  • 2 EL Obers
  • 80 g Mandelstifte

Zubereitung

  1. Das Backrohr auf 180 °C Ober-/Unterhitze vorheizen.
  2. Eine Metallschüssel in ein 50 °C warmes Wasserbad stellen und die klein geschnittene Schokolade darin vollständig schmelzen.
  3. Die Butter schaumig schlagen. Die Eier trennen und die Dotter mit 50 g Zucker und Vanillezucker cremig rühren. Butter, Dottercreme, Schokolade und Lebkuchengewürz verrühren und mit dem Handmixer luftig aufschlagen.
  4. Eiklar mit Salz und Zucker zu mittelfestem Schnee schlagen.
  5. Backpulver, Mandeln und Biskotten mischen und mit dem Eischnee abwechselnd luftig unter die Schokocreme heben und den Teig in die gebutterte und bezuckerte Form füllen. Den Kuchen auf der mittleren Schiene ca. 45–50 Minuten backen.
  6. Den Kuchen auf ein Kuchengitter stürzen. Die Orangenmarmelade aufkochen, durch ein Sieb streichen und damit den abgekühlten Kuchen dünn bestreichen.
  7. Die Kuvertüre mit Butter und Obers schmelzen, glatt rühren und gleichmäßig über den Kuchen gießen. Die Mandelstifte wie Igelstacheln in den Rehrücken stecken, gekühlt servieren.