Er war ein bisschen in Vergessenheit geraten, der Schwarze Winterrettich. Dabei ist er mit seinen Vitaminen und Mineralstoffen das ideale Gemüse in der kalten Jahreszeit.

Für 4 Portionen

Zutaten

  • 400 g Tiroler Graukäse
  • 1 schwarzer Rettich à ca. 300 g
  • 200 g kleine, bunte Gartenparadeiser
  • 4 EL fruchtiger Apfelessig
  • 6 EL kaltgepresstes Sonnenblumenöl
  • 1 Msp. Kümmel
  • etwas Salz
  • etwas frisch gemahlener Pfeffer
  • 2 Scheibe(n) Bauernbrot
  • 1 EL Butter

Zubereitung

  1. Graukäse in dünne Scheiben schneiden und auf Tellern anrichten.
  2. Rettich schälen und in hauchdünne Scheiben hobeln.
  3. Paradeiser waschen, in Spalten schneiden und zusammen mit dem Rettich über den Graukäse verteilen.
  4. Apfelessig mit Öl, Kümmel, Salz und Pfeffer verrühren Rettich und Käse damit beträufeln.
  5. Brotscheiben in kleine Würfel schneiden, in Butter knusprig braten und über das Gericht streuen.
  6. Gut vermischen und kräftig abschmecken.