Salzburger Nockerl kennt fast jeder. Dass aus dieser Region aber auch herrliches Gulasch, köstliche Suppe, Maultaschen und Flenggen kommen, verraten wir hier.

1. Salzburger Nockerl

Salzburger Nockerln (Bild: Eisenhut & Mayer)

Gebräunt sind die Spitzen, cremig das Innere – das sind gelungene Salzburger Nockerl. Eine Nachspeise aus der Mozartstadt, die über deren Grenzen hinaus bekannt ist.

2. Mettensuppe

Mettensuppe (BIld: Eisenhut & Mayer)

Das Ende des vorweihnachtlichen Fastens und den Beginn des weihnachtlichen Schlemmens läutet man in Salzburg mit dieser reichhaltigen Mettensuppe ein. Sie schmeckt aber auch an jedem anderen Tag.

3. Maultaschen mit Zwiebeln und brauner Butter

Rezept Maultaschen (Bild: Eisenhut & Mayer)

Auf den Salzburger Skihütten füllt man Spinat und Kalbsbrät in hauchdünnen Nudelteig. Mit Zwiebeln und brauner Butter obendrauf schmecken die Maultaschen auch abseits der Piste.

4. Salzburger Bierfleisch

Salzburger Bierfleisch (Bild: Eisenhut & Mayer)

Rindfleisch wird in Salzburg ganz gerne gegessen. Mit einem kühlen Blonden dazu. Praktischerweise sind in diesem Gericht die zwei Traditionen der Mozartstadt aufs Köstlichste vereint.

4. Flenggen mit Moosbeeren

Flenggen mit Moosbeeren (Bild: Eisenhut & Mayer)

Rasch zubereitet ist diese Süßspeise aus dem salzburgischen Pongau. Der gar köstliche Schmarren ist mit reifen Heidelbeeren verfeinert und schmeckt Groß und Klein.