Wir umwickeln das beste Stück vom Rind mit herzhaftem Bauchspeck und servieren dazu gegrillte Zucchini und Kapernbutter.

Servus-Tipp: Um den Gargrad des Steaks festzustellen, benützt man die eigene Hand. Ein innen fast rohes Filet reagiert auf Fingerdruck wie der weiche Daumenballen. Drückt man hingegen Daumen- und Ringfingerspitze zusammen, fühlt sich das an wie roas (oder medium) gebratenes Fleisch.

Für 4 Portionen

Zeitaufwand: 45 Minuten 

Zutaten für die Kapernbutter

  • 100 g Butter
  • 30 g kleine Kapern
  • 1 kleine Schalotte
  • 0.5 TL geriebene Orangenschale
  • 2 TL Gartenkräuter

Zutaten für das Zucchinigemüse

  • 300 g grüne Zucchini
  • 300 g gelbe Zucchini
  • 1 Knoblauchzehe (gepresst)
  • 5 EL Olivenöl
  • Saft von 1 Zitrone
  • 1 EL gezupfter Thymian

Zutaten für die Steaks

  • 1 Stück Lauch (25 cm)
  • 4 Rinderfiletsteaks à 160 g
  • 4 dünne Scheiben Bauchspeck
  • Küchengarn zum Binden
  • etwas Salz und Pfeffer
  • 1 EL Öl
  • 1 EL Butter

Zubereitung

  1. Für die Kapernbutter Butter cremig rühren. Kapern und Schalotte fein hacken und mit Orangenschale und Kräutern unter die Butter rühren. Kleine Kleckse auf Backpapier setzen und einfrieren.
  2. Die Zucchini der Länge nach in 5 mm dünne Scheiben schneiden und mit Knoblauch, Olivenöl und Salz einreiben. Eine Grillpfanne erhitzen und die Zucchini je 2 Minuten auf jeder Seite anbraten. Mit Zitronensaft beträufeln, mit Thymian bestreuen und warm stellen.
  3. Für die Steaks den Lauch längs halbieren und 4 breite Streifen ablösen. Lauchstreifen 2 Minuten blanchieren, kalt abschrecken und auf Küchenpapier trocknen.
  4. Steaks mit Speck und Lauch umwickeln und mit Küchengarn binden. Salzen, pfeffern und in Öl und Butter beidseitig, nicht zu heiß, je 3 bis 4 Minuten braten. 
  5. Die Steaks auf dem Zucchinigemüse anrichten und mit Kapernbutter belegt servieren.