Was vom gekochten Fleisch einer Rindsuppe übrigbleibt, lässt sich zu einem erfrischenden Wintersalat verarbeiten. Vor allem in der Kombination mit Radi ist das ein richtiger Vitaminschub.

Für 4 Portionen

Zeitaufwand: 30 Minuten

Zutaten

  • 300 g Radi (weißer Rettich)
  • 0.5 TL Salz
  • 400 g gekochtes Rindfleisch
  • 150 g alter Bergkäse
  • 1 Laugenbrezel
  • 2 EL Butter

Zutaten für Marinade

  • 1 rote Zwiebel
  • 4 EL Rindsuppe
  • 4 EL Apfelessig
  • 6 EL gutes Rapsöl
  • 1 EL Schnittlauch
  • Salz und Pfeffer

Zubereitung


  1. Den Radi dünn hobeln, mit Salz vermischen und 20 Minuten ziehen lassen.

  2. Rindfleisch in sehr dünne Scheiben, Bergkäse in feine Streifen schneiden.

  3. Laugenbrezel in dünne Scheiben schneiden und in Butter knusprig anbraten.

  4. Rote Zwiebel fein hacken und mit den Zutaten für die Marinade verrühren.

  5. Rindfleisch und Radi auf Teller verteilen und mit Marinade übergießen. Mit Käse, Laugengröstl, Pfeffer und Schnittlauch bestreuen.