Nach dem Pflücken, frisch genossen, sind Beeren süß. Wir geben ihnen mit Essig saures und servieren sie zum zartrosa gebratenen Roastbeef.

Für 4 Portionen

Zutaten für die Essigbeeren

  • 500 ml sehr guter Rotweinessig
  • 1 Zweig(e) Salbei
  • 1 Zweig(e) Lavendel
  • 1 Chili (getrocknet)
  • 3 Gewürznelken
  • 500 g gemischte Beeren
  • 125 ml gutes Olivenöl

Zutaten für das Roastbeef

  • 800 g Roastbeef
  • 4 EL Rapsöl
  • 2 TL scharfer Senf
  • etwas Salz
  • etwas Pfeffer
  • grobes Meersalz
  • frisches Gebäck

Zubereitung

  1. Für die Essigbeeren den Rotweinessig mit allen Zutaten in ein gut verschließbares Gefäß geben und mit Olivenöl bedecken. An einem dunklen Ort einige Tage ziehen lassen. 
  2. Backrohr auf 220 °C vorheizen. 
  3. Roastbeef mit Senf, zwei Esslöffel Öl, Salz und Pfeffer einreiben. 
  4. Am besten in einer gusseisernen Pfanne das restliche Öl erhitzen, das Roastbeef darin rundherum scharf anbraten. Anschließend im Rohr bei 150 °C Umluft etwa 40 Minuten lang braten.
  5. Roastbeef herausnehmen, in Alufolie wickeln und 15 Minuten rasten lassen. 
  6. Dann in ca. ein Zentimeter dicke Scheiben schneiden und mit Essigbeeren übergießen. Mit Meersalz bestreuen und mit knusprigem Gebäck servieren.