Das Rösti ist ein typisches Hüttengericht – mit der Räucherforelle und dem Oberskren wird etwas ganz Besonderes daraus.

Für 4 Portionen 

Zeitaufwand: 50 Minuten

Zutaten

  • 500 g speckige Erdäpfel
  • 1 Zwiebel
  • 5 EL Olivenöl
  • Salz
  • Pfeffer
  • 0.5 TL gehackter Kümmel
  • 0.5 TL gehackter Rosmarin
  • 0.5 TL fein gehackter Thymian
  • 150 ml Schlagobers
  • 2 EL Kren (frisch gerissen)
  • 1 paar Tropfen Limonenöl
  • 2 geräucherte Forellenfilets ohne Haut
  • 4 Eier (weich gekocht)
  • Radieschensprossen
  • frische Kresse

Zubereitung

  1. Die Erdäpfel nicht ganz weich kochen, schälen und grob reiben.
  2. Zwiebel schälen, klein schneiden und in 2 EL Olivenöl goldbraun anrösten.
  3. Die geriebenen Erdäpfel mit Gewürzen und Röstzwiebeln vermischen und abschmecken. In vier Portionen teilen und in einer beschichteten Pfanne mit dem restlichen Olivenöl flach drücken und goldbraun herausbacken.
  4. Obers schlagen und mit dem frisch gerissenen Kren vermischen, leicht salzen und mit Limonenöl verfeinern.
  5. Rösti mit geräucherter Forelle, Oberskren und den Eiern anrichten. Mit der Pfeffermühle leicht drüberpfeffern, mit frischer Kresse und Sprossen bestreuen.