Die Pinzgauer Käsespezialität ist bekannt als Geschmacksgeber der berühmten Kasnocken und Kaspressknödel. Bei diesem Rezept wird er gebacken.

Für 4 Portionen

Zeitaufwand: 50 Minuten

Zutaten für den Salat

  • 120 g halbtrockenes Roggenbrot
  • 2 Handvoll gemischte Blattsalate
  • 1 Selleriestange
  • 1 Bund Radieschen
  • 1 kleine Gartengurke
  • 4 EL Apfelessig
  • Salz
  • scharfer Senf
  • 1 TL Honig
  • 6 EL Sonnenblumenöl

Zutaten für den Käse

  • 200 g Pinzgauer Bierkäse
  • 3 EL Mehl
  • 2 Eier
  • 100 g Semmelbrösel
  • Kokosfett zum Frittieren

Zubereitung

  1. Roggenbrot in hauchdünne Scheiben schneiden und im Backrohr knusprig toasten.
  2. Blattsalate waschen und trocken schütteln. Selleriestange, Radieschen und Gurken putzen bzw. waschen und in feine Scheiben schneiden.
  3. Apfelessig mit Salz, Senf, Honig und Öl zu einer cremigen Marinade verrühren.
  4. Bierkäse in dicke Stifte schneiden. In Mehl, versprudelten Eiern und Semmelbröseln doppelt panieren.
  5. In einer Pfanne reichlich Fett erhitzen, Bierkäse darin goldbraun backen. Herausheben und auf Küchenpapier abtropfen lassen.
  6. Salat und Brotscheiben mit der Marinade vermischen, anrichten und mit gebackenen Käsestücken belegen.