Knackfrische Karotten, Radieschen und Kohlrabi kombiniert mit zarten Saiblingsfilets – das schmeckt nach Frühling!

Für 4 Portionen

Zeitaufwand: 40 Minuten

Zutaten

  • 200 g junge Karotten
  • 8 Radieschen
  • 200 g Kohlrabi
  • 125 ml milder Apfelessig
  • 1 TL Honig
  • 1 EL Melisse und Dille (gehackt)
  • 50 g Petersilie
  • 100 ml Sonnenblumenöl
  • 250 ml Fischfond
  • Saft von 1 Zitrone
  • 4 Saiblingsfilets à 150 g
  • etwas Salz und Pfeffer

Zubereitung

  1. Karotten abreiben und der Länge nach in Stücke schneiden. Radieschen waschen und fein hobeln. Kohlrabi schälen und in sehr dünne Scheiben schneiden.

  2. Essig leicht erwärmen, Honig und gehackte Kräuter einrühren. Das Gemüse damit übergießen und 15 Minuten säuern.
  3. Petersilie grob schneiden. 1 Minute in kochendes Wasser tauchen und eiskalt abschrecken. Mit den Händen ausdrücken, dann 2 Minuten lang mit Sonnenblumenöl im Mixer pürieren. Durch ein feines Sieb in eine kleine Schüssel passieren.
  4. Den Fischfond mit Zitronensaft auf 80 °C erwärmen. Die Saiblingsfilets mit der Haut nach außen einrollen und jeweils mit einem Holzspieß fixieren. Die Röllchen im Fischfond etwa 10 Minuten ziehen lassen.
  5. Das Gemüse mit Salz und Pfeffer abschmecken und mit den Saiblingen anrichten. Mit Petersilienöl beträufeln und mit Brot servieren.