Das würzige Küchenkraut entfaltet in Verbindung mit Obers und Schafkäse den besten Geschmack.

für 4 Portionen

Zeitaufwand: 45 Minuten

Zutaten

  • 3 Schalotten
  • 1 EL Butter
  • 1 Handvoll Ampferstiele
  • 1 TL Honig
  • 1 Schuss Sekt
  • 750 ml klare Gemüse- oder Hühnersuppe
  • 250 ml Obers
  • 3 Handvoll junge Sauerampferblätter
  • Salz und weißer Pfeffer

Zutaten für die Crostini

  • 8 dünne Scheiben Weißbrot
  • 2 EL Olivenöl
  • 4 EL Ricotta
  • 1 Handvoll Blutampferblätter
  • 30 g gehobelter milder Schafkäse

Zubereitung

  1. Die Schalotten schälen, fein hacken und in Butter glasig anschwitzen. Ampferstiele und Honig zugeben, leicht karamellisieren lassen und mit Sekt ablöschen. Mit Suppe aufgießen und 10 Minuten köcheln lassen. Dann Obers zugeben, nochmals 5 Minuten köcheln und durch ein feines Sieb passieren.
  2. Die Suppe erneut erhitzen, Sauerampferblätter zugeben und sofort mit dem Stabmixer fein pürieren. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  3. Die Grillfunktion des Ofens einschalten.
  4. Die Weißbrotscheiben mit Olivenöl beträufeln und hell toasten. Mit Ricotta bestreichen, mit Ampferblättchen belegen und mit Schafkäse bestreuen. Die Crostini im Ofen kräftig gratinieren.
  5. Die Suppe aufschäumen und mit den heißen Crostini servieren.