Hier harmoniert die fruchtige Note der Birnen perfekt mit dem würzigen Sauerkraut. Die Entenbrust krönt das Genusserlebnis.

Für 4 Portionen

Zubereitungsaufwand: 1 Stunde

Zutaten

  • 100 g Zwiebeln
  • 2 EL Butter- oder Entenschmalz
  • 125 ml Weißwein
  • 500 ml klare Hendlsuppe
  • 2 Nelken
  • 5 Wacholderbeeren
  • 600 g Sauerkraut
  • etwas Salz und Pfeffer
  • 4 kleine Entenbrüste
  • 1 EL Öl
  • 1 Knoblauchzehe (fein gehackt)
  • 3 feste Birnen
  • 2 EL Honig
  • 125 ml Birnensaft
  • 2 EL Petersilie (grob gehackt)

Zubereitung

  1. Die Zwiebeln in Streifen schneiden und in 1 EL Butter glasig anschwitzen. Mit Weißwein ablöschen und mit Hendlsuppe aufgießen. Nelken und Wacholderbeeren im Mörser fein zerreiben und mit dem Sauerkraut in die Suppe geben. Salzen, pfeffern und auf kleiner Flamme 30 Minuten zugedeckt köcheln lassen.
  2. Backrohr auf 160 °C Umluft vorheizen.
  3. Während das Kraut kocht, die Haut der Entenbrüste einschneiden, salzen, pfeffern und in einer Pfanne beidseitig scharf anbraten. Pfanne in den Ofen stellen, 1 EL Butter und Knoblauch zufügen und die Entenbrüste 15 Minuten braten. Öfter mit Knoblauchbutter begießen.
  4. Die Birnen schälen, in Spalten schneiden und in einer Pfanne in Honig leicht karamellisieren.
  5. Die Entenbrüste zugedeckt warm stellen, den Bratensatz mit Birnensaft ablöschen. Birnensauce zu den Birnen gießen und mit der Petersilie unter das Kraut mischen.
  6. Die Entenbrüste in Scheiben schneiden und auf dem Birnenkraut anrichten. Dazu passt ein cremiges Erdäpfelpüree.