Was früher zum bäuerlichen Frühstück gehörte, renkt heute den beleidigten Magen ein.

Für 6 Portionen

Zutaten

  • 1 l Wasser
  • Salz
  • Knoblauchzehen nach Belieben
  • Mostessig
  • 25 g Mehl
  • Grammelschmalz
  • Grammeln

Zubereitung

  1. Wasser salzen, ein paar geschälte Knoblauchzehen mitkochen, aufkochen.
  2. Ein Teigerl aus Wasser, Mostessig und Mehl anrühren, in die kochende Suppe geben. Umrühren und etwas weiterkochen lassen.
  3. Inzwischen Grammelschmalz sehr heiß werden lassen und ein paar Knoblauchzehen mitbraten. Aufpassen, dass sie nicht anbrennen, sonst werden sie bitter! Eventuell kann man auch darin Grammeln erhitzen und mitbraten.
  4. Dieses Fett wird in die Suppe geschüttet – es muss zischen! Dazu passen gekochte oder geröstete Erdäpfel.