Man kann die so zubereiteten Fisolen als warme Beilage oder als kalten Salat genießen. In beiden Fällen ist die deutliche Schärfe der Pfefferoni gut zu spüren.

Servus-Tipp: Fisolen sollten nicht länger als 10 Minuten in kochendem Wasser schwimmen, damit sie bissfest bleiben. Um ihre saftig grüne Farbe zu bewahren, einfach eine Messerspitze Speisesoda oder Pottasche dazugeben.

Für 4 Personen

Zubereitungsdauer: 45 Minuten

Zutaten

  • 0.5 kg Fisolen
  • 1 rote Pfefferoni (gehackt)
  • etwas Salz
  • 3 EL Walnussöl
  • etwas Pfeffer
  • 1 Spritzer Tabasco
  • 1 EL gehackte Kräuter (Petersilie, Kerbel, Estragon)

Zubereitung

  1. Fisolen putzen. Pfefferoni waschen und grob hacken.
  2. Fisolen in Salzwasser blanchieren und in Eiswasser abschrecken. Herausnehmen und auf Küchenpapier gut abtropfen lassen.
  3. In einer Pfanne Walnussöl erhitzen, Fisolen darin kurz sautieren. Pfefferoni zugeben, mit Salz, Pfeffer und Tabasco würzen, zum Schluss die Kräuter einmischen.