Mhmmm! Luftig-cremig und fruchtig-frisch – heute gibt’s eine köstliche Nachspeise für alle Naschkatzen und -kater. Schneenockerl!

Für 4 Portionen 

Zubereitungsaufwand: 1 Stunde

Zutaten für die Vanillesauce

  • 1 Vanilleschote
  • 500 ml Milch
  • 6 Eidotter
  • 80 g Zucker

Zutaten für die Himbeersauce

  • 250 g Tiefkühl-Himbeeren (aufgetaut)
  • Saft von einer halben Zitrone
  • 2 TL Honig

Zutaten für die Schneenockerl

  • 6 Eiklar
  • 180 g Feinkristallzucker
  • Melissenblätter für die Garnitur

Zubereitung

  1. Für die Vanillesauce die Vanilleschote längs aufschlitzen und das Mark herauskratzen. Mark und Schote in der Milch drei Minuten köcheln, dann die Schote herausfischen.
  2. In einen Topf drei Finger hoch Wasser gießen und eine passende Metallschüssel draufsetzen. Aufkochen und Eidotter mit Zucker in der Schüssel über dem Wasserdampf cremig aufschlagen.
  3. Die heiße Vanillemilch unterschlagen und in einen Topf mit Stiel umfüllen. Unter ständigem Rühren langsam bis unter dem Siedepunkt erhitzen, sodass die Vanillecreme leicht zu stocken beginnt. Durch ein Sieb passieren und warm halten.
  4. Die Himbeeren mit Zitronensaft und Honig pürieren und durch ein feines Sieb streichen.
  5. Für die Nockerln in einem großen flachen Topf Wasser auf ca. 80 °C erhitzen. Eiklar in einer großen fettfreien Schüssel mit dem Handmixer cremig aufschlagen. Unter kräftigem Rühren den Zucker langsam einrieseln lassen und zu einem nicht zu festen Eischnee schlagen.
  6. Mit einer Teigkarte dreikantige Nockerln aus dem Eischnee stechen und behutsam in das Wasser einlegen. Die Schneenockerln dreimal wenden, dabei auf jeder Seite drei bis vier Minuten ziehen lassen.
  7. Vanille- und Himbeersauce in tiefem Teller verteilen und die Schneenockerln vorsichtig draufsetzen.