Im Teig steckt Zartbitterkuvertüre und in der Oberscreme fruchtige Preiselbeermarmelade. Ach, was ist diese Schokobiskuitroulade für ein Genuss.

Zutaten für 1 Roulade

Zubereitungsaufwand: inklusive Kühlen 2 Stunden

Zutaten

  • 150 g Zartbitterkuvertüre
  • 1 TL Vanillezucker
  • 1 Prise Zimt
  • 5 Eidotter
  • 80 g Feinkristallzucker
  • 5 Eiklar
  • 1 Prise Salz
  • 30 g glattes Mehl
  • 20 g Maisstärke

Zutaten für das Preiselbeerobers

  • 250 ml sehr kaltes Obers
  • 150 g Preiselbeermarmelade

Außerdem

  • Staubzucker zum Bestreuen

Zubereitung

  1. Die Kuvertüre grob hacken, mit Vanillezucker und Zimt in eine kleine Metallschüssel geben und in ein 40 °C warmes Wasserbad stellen. Die Schokolade langsam schmelzen und glatt rühren.
  2. Das Backrohr auf 200 °C Ober-/Unterhitze vorheizen und ein Backblech mit Backpapier belegen.
  3. Die Dotter mit 30 g Zucker schaumig schlagen und in die warme Kuvertüre rühren.
  4. Das Eiklar mit Salz zu einem nicht ganz steifen Schnee schlagen, dabei den restlichen Zucker während des Schlagens einrieseln lassen.
  5. Mehl und Maisstärke mischen und abwechselnd mit Eischnee möglichst luftig unter die Schokocreme heben.
  6. Die Biskuitmasse 1 cm dick auf das Backpapier streichen und zirka 10 Minuten backen.
  7. Den Teig auf ein mit etwas Zucker bestreutes Geschirrtuch stürzen und das Backpapier behutsam abziehen. Den Teig mithilfe des Tuches zu einer lockeren Roulade einrollen und abkühlen lassen.
  8. Das Obers steif schlagen, ein Viertel davon mit der Preiselbeermarmelade verrühren und luftig unter das restliche Obers mengen.
  9. Die Schokoroulade vorsichtig ausrollen und mit Preiselbeerobers bestreichen. Etwas fester einrollen und im Kühlschrank 1 Stunde durchziehen lassen.
  10. Die Roulade mit Staubzucker bestreuen und frisch servieren.