Weil man sich manchmal selbst etwas Gutes tun muss: Diese süße Köstlichkeit wird am besten noch ofenwarm genossen.

Für 6 Portionen

Zubereitungsaufwand: 1 Stunde

Zutaten

  • 60 g Zartbitterschokolade
  • etwas Butter und Kristallzucker für die Förmchen
  • 3 Eier
  • 50 g Butter (zimmerwarm)
  • 1 TL Vanillezucker
  • 1 Prise Salz
  • 0.5 TL geriebene Orangenschale
  • 50 g Feinkristallzucker
  • 50 g Haselnüsse (gerieben)

Zutaten für die Schokosauce

  • 100 g Zartbitterschokolade
  • 125 ml Wasser
  • 1 TL Vanillezucker
  • 2 EL Zucker
  • 200 ml Milch
  • 2 EL Butter

  • etwas Schlagobers für die Garnitur

Zubereitung

  1. Schokolade im Wasserbad lauwarm schmelzen. 
  2. Sechs kleine Metall- oder Puddingformen mit Butter ausstreichen und mit Kristallzucker bestreuen. 
  3. In einen flachen Topf mit ausreichend Platz für die Förmchen 3 Finger hoch Wasser einfüllen und auf etwa 90 °C erhitzen. 
  4. Die Eier in Eiklar und Eidotter trennen. Butter schaumig rühren, nach und nach Schokolade, Eidotter, Vanillezucker und Orangenschale unterrühren. 
  5. Eiklar mit Salz und Zucker zu Schnee schlagen. Mit Nüssen und Semmelbröseln luftig unter die Schokomasse heben. 
  6. Die Masse in die Förmchen füllen und ins Wasserbad stellen. Zudecken und unter dem Siedepunkt etwa 30 Minuten pochieren.
  7. Für die Sauce Schokolade reiben. In einem kleinen Topf Wasser mit Vanillezucker und Zucker aufkochen. Schokolade zugeben und glattrühren. Milch zugießen und alles 5 Minuten köcheln lassen. Vom Herd nehmen und die Butter unterschlagen.
  8. Das warme Schokokoch aus den Förmchen stürzen, mit Schlagobers und Schokosauce anrichten.