Kartoffeln und Kohl, geräucherter Fisch, frischer Kerbel, Dill und Crème fraîche: Den Geschmacksnerven fehlt es hier an nichts.

Für 4 Portionen

Zeitaufwand: 1 Stunde

Zutaten

  • 400 g speckige Erdäpfel (gekocht und geschält)
  • 1 Bund Schwarzkohl
  • 200 ml klare Hühnersuppe
  • 1 TL scharfer Senf
  • 4 EL Apfelessig
  • 4 EL gutes Rapsöl
  • etwas Salz und Pfeffer
  • 200 g Räucherfisch (Forelle, Renke, Aal)
  • 1 Apfel
  • 1 TL Zucker
  • 1 Spritzer Zitronensaft
  • 150 g Crème fraîche
  • 2 EL Kerbel und Dille

Zubereitung

  1. Die Erdäpfel in der Schale bissfest kochen und heiß schälen. 
  2. Den Kohl ohne Strunk in mundgerechte Stücke schneiden. In der Hühnersuppe einmal aufkochen.
  3. Die Erdäpfel in dünne Scheiben schneiden, mit Kohl und Suppe vermischen und zehn Minuten ziehen lassen. 
  4. Den Salat mit Senf, Essig, Öl, Salz und Pfeffer kräftig abschmecken. 
  5. Den Räucherfisch in grobe Stücke teilen und locker unter den Salat heben. 
  6. Den Apfel schälen, entkernen und in kleine Würfel schneiden, anschließend in Zucker und Zitronensaft leicht karamellisieren. 
  7. Den Schwarzkohl-Erdäpfel-Salat in tiefe Teller verteilen und je einen Kleckser Crème fraîche daraufsetzen. Mit Apfelwürfeln und den gezupften Kräutern bestreuen.