Die klassischen Teigtaschen sind gefüllt mit würzigem Almkäse und Mascarpone. Garniert werden sie mit Butter, Parmesan und Walnüssen.

Für 4 Portionen

Zeitaufwand: 1 Stunde

Zutaten

  • 500 g mehlige Kartoffel
  • etwas Salz
  • 150 g Mehl
  • 30 g Erdäpfelstärkemehl
  • 2 Eier
  • 30 g Parmesan
  • etwas Pfeffer
  • 150 g würziger Almkäse
  • 40 g Butter
  • 1 Zwiebel (fein gehackt)
  • 1 gehackte Knoblauchzehe
  • 100 g Mascarpone
  • 1 versprudeltes Eiklar

Zutaten für die Garnitur

  • 100 g Butter (zerlassen)
  • 4 EL geriebener Parmesan
  • 4 EL Walnüsse (gehackt)
  • 4 EL Kresse

Zubereitung

  1. Erdäpfel schälen und in Salzwasser weichkochen. Etwas ausdampfen lassen, dann durch die Kartoffelpresse drücken. Mit Mehl, 2/3 der Erdäpfelstärke, Eiern und Parmesan verrühren, salzen und pfeffern. Rasch zu einem glatten Teig verkneten.
  2. Den Teig auf einer mit der restlichen Stärke bestreuten Fläche 5 mm dick ausrollen und Kreise mit ca. 9 cm Durchmesser ausstechen.
  3. Almkäse in kleine Würfel schneiden. In einem Topf Butter aufschäumen, Zwiebel und Knoblauch darin bei mittlerer Hitze anschwitzen und abkühlen lassen. Almkäse und Mascarpone zugeben, mit Salz und Pfeffer würzen.
  4. 1 TL Fülle jeweils auf die obere Hälfte der Teigkreise setzen und die Teigränder mit Eiklar bepinseln. Die Teigkreise zusammenklappen und die Ränder fest andrücken.
  5. In einem großen Topf Salzwasser aufkochen, die Teigtaschen darin so lange köcheln lassen, bis sie an der Oberfläche schwimmen. Noch 2 Minuten ziehen lassen, dann herausheben.
  6. Teigtaschen auf Tellern anrichten. Mit zerlassener Butter beträufeln, mit Parmesan, Walnüssen und Schnittlauch bestreuen.